Hakenkreuze, SS-Runen, Hetze und Behörden

Reichstagswahlen 1933 in den östlichen und mittleren Kreisen des heutigen Landkreises Marburg-Biedenkopf:

KREIS NSDAP
Kirchhain 52%
Marburg-Stadt 58%
Marburg-Land 70%

Ein paar detaillierte Ergebnisse:

ORT NSDAP
Todenhausen 79%
Münchhausen 85%
Albshausen 90%
Dagobertshausen 100%

Im ganzen Deutschen Reich bekam die NSDAP 44% aller Stimmen, in Offenbach sogar nur 30%.
Quelle: Thomas Klein, Die Hessen als Reichstagswähler, N.G.Elvert-Verlag Marburg, Bd.II 1992, Bd.III 1995.

Jetzt gibt es noch mehr Nazis als 1933.

zurück in die Heimat